Samstag, 19. Mai 2018, 15 Uhr

Symposium Floating Ideologies – Material Disobedience

15h - Talks:

Tom Ullrich: »Flying Barricades«

Anika Schwarzlose: »Disguise and Deception - inflatables and their use for military operations«

Moritz Frischkorn: »Choreography of Things, from 1968 until now«

Shailoh Phillips: »Floating Ideologies: Ethical Dilemmas for the Politics of Direct Action«

20h - Filmscreening and discussion:
»Action Space« (1968-1978) by Huw Wahl

The exhibition will be open during the event.

Donnerstag, 03. Mai 2018, 20 Uhr

Tomás Saraceno und Graham Stevens über Solar- skulpturen und Aerocene

Im Rahmen des Künstlergesprächs wird die gesellschaftspolitische Rolle von Solarskulpturen im Hinblick auf eine postfossile Energieära untersucht.
Moderiert von Dr. Sasha Engelmann

Donnerstag, 03. Mai 2018, 19 Uhr

Hannah Zindel
»Google Balloons and Histories of Unmanned Ballooning«

Since 2013, the company google has sent hundreds of balloons into the stratosphere. To get balloons in the desired direction, google uses predictive models of the winds and decision-making algorithms. The lecture takes a media-historical look at ballooning practices and techniques of measuring, calculating and imagining the atmosphere since the 19th century.

Freitag, 27. April 2018, 16 Uhr

Franco Mazzucchelli
»A. to A. (Elica)«

Das aufblasbare Objekt wird im Rahmen eines öffentlichen Spaziergangs zur Spree begleitet (Treffpunkt: nGbK). An der Oberbaumbrücke wird das Objekt zu Wasser gelassen und bewegt sich dann in Richtung Elsenbrücke.

Donnerstag, 26. April 2018, 21 Uhr

Theo Botschuijver & Eventstructure Research Group
»Pneu Show«

Zur Eröffnung der Ausstellung wird der niederländische Künstler Theo Botschuijver, ehemals Mitglied der Eventstructure Research Group (ERG), eine neue Version der »Pneu Show« realisieren, die erstmals 1968 in Bern stattfand.

Donnerstag, 26. April 2018, 19 Uhr

Eröffnung der Aus -stellung

Performance "Pneu Show" von Theo Botschuijver, Eventstructure Research Group, 21 Uhr

Donnerstag, 26. April 2018, 11–22 Uhr

Ahmet Öğüt
»Castle of Vooruit«

Die stationäre Installation „The Castle of Vooruit“ schwebt für einen Tag über dem Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg.
Öǧüts Performance „Speakers Corner“ lädt ab 17 Uhr eingeladene Gäste und Passant_innen dazu ein, sich im Schatten dieses aufblasbaren Objekts zum Thema Utopien zu äußern.